0 Comments

Die Welt wird endlich ihren ersten offiziellen börsengehandelten Bitcoin-Fonds haben – wenn auch vielleicht nicht ganz dort, wo man es erwarten würde.

Der allererste Bitcoin ETF wird an der Bermuda Stock Exchange (BSX) von Hashdex, einem regulierten brasilianischen Fondsmanager, und der Nasdaq aufgelegt, nachdem er vor vier Tagen die Genehmigung für den „Hashdex Nasdaq Crypto Index“ erhalten hat.

Die Nachricht setzt das Erbe Bermudas fort, ein kryptofreundliches internationales Offshore-Geschäfts- und Finanzzentrum zu sein.

Drei Millionen Aktien der Klasse E werden zum Handel ausgegeben, und der börsengehandelte Fonds wird voraussichtlich Ende 2020 in Betrieb gehen.

Hashdex verfügt derzeit über ein verwaltetes Vermögen von 46,4 US-Dollar in vier Fonds und nutzt Xapo, Kingdom Trust und Vo1t für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Krypto-Verwahrung. KPMG ist der Wirtschaftsprüfer des Unternehmens.

Wann Bitcoin ETF?

Seit Jahren schon stellen viele Bitcoin-Befürworter und Kryptowährungs-Enthusiasten die Frage „Wann Bitcoin ETF? Während man sich offiziell auf dem Weg zur Bermuda Stock Exchange befindet, erscheint die Aussicht auf ein solches reguliertes, versichertes und institutionelles Vehikel für BTC-Exposure, das an Börsen in den Vereinigten Staaten auftaucht, düster.

Angebote von verschiedenen Parteien – wie die Winklevoss Zwillinge, VanEck, SolidX und Wilshire Pheonix – wurden alle von der U.S. Securities and Exchange Commission abgelehnt oder von den Antragstellern zurückgezogen. Die Wertpapieraufsichtsbehörde hat häufig behauptet, die Antragsteller hätten nicht genügend Beweise dafür vorgelegt, dass der BTC-Markt manipulationssicher ist.

Zu diesem Thema sprach der SEC-Vorsitzende Jay Clayton, der sagte, dass ein Bitcoin ETF in den USA möglich sei, aber es müsse noch viel Arbeit geleistet werden.

Größte Front-Running-Gelegenheit Ihres Lebens

Der ehemalige Executive von Goldman Sachs und bekannte Fondsmanager Raoul Pal glaubt jedoch, dass ein Bitcoin ETF sehr bald in die USA kommen wird. Er erklärte kürzlich:

„Ich gebe Ihnen die größte Front-Running-Chance Ihres Lebens: Sie werden eine ETF über die Grenze bringen. Es werden Milliarden von Dollar in sie fließen. Jeder Pensionsplan wird etwas Geld dafür bereitstellen. Jedes Family Office wird etwas Geld dafür bereitstellen. Und je mehr der Preis steigt, desto mehr werden sie dafür bereitstellen.

Ob sich Pal’s Vorhersage bewahrheitet oder nicht, bleibt abzuwarten. Es liegt jedoch nahe, dass sich die SEC objektiv über die weitere Reifung des BTC-Marktes und seine Korrelation zu den Aktienmärkten im Klaren ist. Daher könnte sie eine günstigere Haltung einnehmen, wenn neue Bitcoin ETF-Anträge auf ihren Schreibtischen landen.

Author

info@autismeactus.org